Ausbildung

Während der Ausbildung  werden dem Auszubildenden Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Die Schülerinnen und Schüler werden befähigt, verantwortungsvoll in allen Bereichen der offenen, stationären und teilstationären Altenhilfe zu arbeiten. Schwerpunkt unserer Ausbildung liegt in der ganzheitlichen, aktivierenden Pflege, d.h. sie unterstützt den Menschen bei seinen persönlichen, individuellen und kulturellen Bedürfnissen. Von unseren Auszubildenden erwarten wir nach Ende der Ausbildung, dass sie fähig sind in einem multiprofessionellen Team zu arbeiten, die Ziele der Einrichtung anzuerkennen und zur Weiterentwicklung beizutragen.

Schwerpunkte der 3 jährigen Ausbildung sind:

  • Die Arbeit in der Gruppe, die Mitarbeit im pflegerischen Team
  • Das Unterstützen der Fachkräfte bei pflegerischen und betreuerischen Aufgaben durch Übernahme von sogenannten nebenpflegerischen Tätigkeiten
  • Ein möglichst vollständiges Berufsbild der Altenpflege zu gewinnen
  • Einblicke  in Strukturen und Abläufe einer Einrichtung zur Versorgung und pflegerischen Betreuung alter Menschen
  • Die umfassende Informationsweitergabe an Mitarbeiter und Vorgesetzte
  • Ein selbständiges Einholen offensichtlich fehlender Informationen
  • Mitverantwortung für lückenlose Stationsübergabeberichte
  • Die Mitverantwortung für die Wirtschaftlichkeit und den sorgfältigen Umgang von Pflegematerialien und Inventar
  • Die Berücksichtigung der Bedürfnisse der einzelnen Bewohner
  • Durchführung von verschiedenen Aktivierungsangeboten
  • Die Mitverantwortung für die Schaffung und Erhaltung einer  guten  Arbeitsatmosphäre im Wohnbereich

Das Seniorenzentrum strebt je Schuljahr eine Beschäftigung von zwei Auszubildenden an. Bewerbungen können entweder über den Postweg oder über Email erfolgen.