Erfolgreicher Abschluss bei Pflegesatzverhandlungen

Am 05. Juli 2018 führte das Seniorenzentrum St. Georg mit den Kostenträgern Pflegesatzverhandlungen. Die aktuelle Vergütungsvereinbarung ist am 30. Juni abgelaufen und es war erforderlich neue Kostensätze zu vereinbaren.

Verhandlungspartner waren:
Versichertenseite: Herr Rothenbacher - VdeK; Herr Henninger und Herr Altin - KVJS

Seniorenzentrum St. Georg: Frau Dabbars – PDL; Frau Rumpel – Heimfürsprecherin; Herr Bühler – Heimleitung; Herr Wiesend – BWKG

Hauptaspekte der Verhandlung waren die Personalkostensteigerungen aus den letzten Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst. Es galt die dort verhandelte tarifliche Personalkostenerhöhung von insgesamt 7,4 % entsprechend gegenfinanzieren. Ebenso ging es um die Finanzierung der Sachkostensteigerungen im Seniorenzentrum aufgrund der üblichen Kostensteigerungen, wie bspw. beim Einkauf oder der Energieversorgung.

Im Kreisvergleich der stationären Pflegeeinrichtungen ist das Seniorenzentrum St. Georg bei mindestens einer gleich guten Pflege, immer noch bis zu 350 € günstiger als vergleichbare Einrichtungen. Dies resultiert immer noch aus der Vergangenheit, als über mehrere Jahre nicht zu Pflegesatzverhandlungen aufgerufen wurde, obwohl dies möglich gewesen wäre. Die Lücke konnte bei den letztjährigen Pflegesatzverhandlungen zwar stets etwas geschlossen worden, ist jedoch immer noch nachteilig für unser Haus.

Die Problematik hierbei ist es, stets die Bewohnerinteressen im Blick zu behalten. Denn die verhandelten neuen Pflegesätze führen auch dazu, dass die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums diese Kostensteigerungen zu bezahlen haben. Im Gesamtergebnis ist es den Verhandlungspartnern dieses Jahr gut gelungen, sowohl die Betriebsinteressen des Seniorenzentrums St. Georg als auch die Bewohnerinteressen in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen.

Es wurde ein dreistufiges Ergebnis vereinbart, vom 01.08.2018 bis zum 30.09.2020. Die Pflegesätze werden somit in drei Stufen, jeweils zum 01.08.18, zum 01.05.19 und zum 01.01.20 erhöht und stellen sich folgendermaßen dar:

 

Pflegesätze

       

 

01.08.18

30.04.19

01.05.19

31.12.19

01.01.20

30.09.20

 

 

 

Pflegegrad 1

50,26

52,58

53,22

 

Pflegegrad 2

60,59

64,51

65,51

 

Pflegegrad 3

76,77

80.69

81,69

 

Pflegegrad 4

93,63

97,55

98,55

 

Pflegegrad 5

101,19

105,11

106,11

 

Unterkunft

14,06

14,61

14,87

 

Verpflegung

12,46

12,94

13,05

 
         

 

Durch dieses Verhandlungsergebnis wird es dem Seniorenzentrum St. Georg möglich, ein großes Stück zu den Mitbewerbern aufzuschließen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrum St. Georg werden noch im Juli in einem persönlichen Anschreiben über die Stufenerhöhung informiert, ebenso kann die Kostenerhöhung auf der Internetseite des Seniorenzentrum eingesehen werden. Viel wichtiger jedoch ist, dass durch diese Pflegesatzverhandlung das Personal für die nächste Jahre gesichert ist und somit die Bewohnerinnen und Bewohner in gleichbleibender Qualität gepflegt, betreut und versorgt werden können.

 

Stefan Bühler

Heimleitung